Mein Arrenberg

Im Arrenberg…
Am Arrenberg…
Um den Arrenberg herum…
Zum Arrenberg und
mit dem Arrenberg…
und das seit über 25 Jahren!

Stets mitten drin, ab und zu auch mal dabei…
Am Arrenberg geboren, am 24.07.1987 in der Benzstraße.
Dort hat das Abenteuer angefangen.
Um den Arrenberg herum fing es dann mit der Kindergartenwelt an (Untergrünerwalderstrasse – Luisenviertel).
Lange lief es aber nicht mit den Auswärtsbesuchen.

Zur Grundschule ging es dann nämlich auf die Grundschule Königshöher Weg. Mit dem Wechsel zur Schule wanderten wir auch innerhalb des Viertels – von der Benzstraße in die Gutenbergstraße. Vier tolle und lange Jahre ging es dann den Berg zur Grundschule immer hinauf.

Das Bergsteigen ging leider mit dem Wechsel auf das Gymnasium Bayreutherstraße weiter. Während dieser Zeit hat der Arrenberg mich in vielen Lebensphasen begleitet. Wie zum Beispiel 1999 mit unserem Zuwachs, Pompi. Die Vielfalt und Nachbarschaftskultur nahm leider während dieser Zeit immer mehr ab. Wir fingen an die vielen Gesichter des Arrnebgers kennen zu lernen. Mit all seinen schönen und hässligen Seiten. Schön war die Zeit mit dem Jugendtreff, vielen Festen und den tollen Spielplätzen. Unschön wurde es peu à peu. Viele alte leer stehende Häuser, zum Teil herrschte Anonymität, die Spielplätze waren heruntergekommen, man hatte uns und wir uns selber in gewisser Weise vergessen.

Heute überwiegt die Schönheit des Arrenbergs.
Der Wandel ist sichtlich spürbar!
Mit Freude gehe ich heute an der Bergischen Universität (BUW) studieren, obwohl auch dieser Weg bergauf führt!
Wer weiss, wo und auf welche Berge ich noch steigen werde in meinem Leben, fest steht aber, dass ich bestens durchtrainiert bin, dank meinem Arrenberg!

Über Mine Guenes

Gebürtige Arrenbergerin!!!! :)
Dieser Beitrag wurde unter Menschen im Viertel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort